Fragen Sie den Fachmann

Landschaftspflege Tobias Gelz

Gehölzpflege

Pflege und Entwicklung von Gehölzen erfordert Fingerspitzengefühl. Neben den vielfältigen Gehölzarten, deren speziellen Anforderungen und der Beachtung zeitlicher Bindungen stehen die praktische Arbeit bei Gehölzpflegemaßnahmen sowie die Arbeitssicherheit im Vordergrund.

Unfallverhütungsvorschriften sind keine Empfehlungen, sondern besitzen Gesetzeskraft. Sicheres Arbeiten bei der Gehölzpflege erfordert deshalb eine sorgfältige Beurteilung der Aufgabe, gute Fachkenntnisse sowie das Beherrschen der erforderlichen Arbeitstechniken.

Mulcharbeiten

Mulcharbeiten für Obstbaum- und Wiesengrundstücke

Beim Mulchen wird Aufwuchs zerkleinert: Wurzelstöcke jeglicher Art von Holz werden ebenerdig zerfräst. Das entstandene organische Material wir dann gleichmäßig verteilt bzw. mit dem Boden vermischt. Dadurch wird der Boden begradigt und seine Struktur verbessert. Darüber hinaus schafft die Mulchdecke eine ideale Umgebung für Mikroorganismen. Der Boden erhält Nährstoffe und wird vor direkter Sonneneinstrahlung und somit vor übermäßigem Feuchtigkeitsverlust geschützt. Eine tiefgründige Bodenlockerung, Langzeitdüngung und ggf. eine Verbesserung mit Sand oder Humus, gewährleistet ein zuverlässiges Anwachsen.

Heckenschnitt

Die ersten Jahre sind für die Entwicklung einer Hecke entscheidend. Durch einen regelmäßigen und fachmännisch ausgeführten Schnitt erzielen Sie einen gleichmäßigen und dichten Wuchs, der der angestrebten Heckenhöhe und –breite entgegenkommt. Eine vernachlässigte Hecke lässt sich nur schwer wieder in Form bringen, deswegen sollten Sie der Heckenpflege von Anfang an ...
ausreichend Zeit widmen, denn nur eine gepflegte Hecker ziert Ihren Garten mit üppiger Blätterpracht.

 

Besucher: Heute 48 Insgesamt 63293

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online